Stadt Bad Wildungen

Seitenbereiche

zurück zur Startseite
Youtube

Seiteninhalt

Senioren-Uni:

Prof. Dr. Bonacker (Friedens- und Konfliktforscher): "40 Jahre nach dem Sieg über die roten Khmer". Am Dienstag, 26. März 2019 um 14.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Wildungen.
Vor vierzig Jahren, 1979, endete eine der blutigsten Herrschaftssysteme des 20. Jahrhunderts. Das Regime der Roten Khmer in Kambodscha wurde militärisch durch seinen Nachbarn Vietnam geschlagen. Es folgte ein langwieriger Bürgerkrieg, der erst mit dem Ende des Ost-West-Konflikts beigelegt werden konnte. Der Konfliktforscher Prof. Dr. Thorsten Bonacker wirft einen Blick zurück auf die fünfjährige Gewaltherrschaft, die auch im Westen damals einige Anhänger hatte. Er beleuchtet dabei die Ursachen ihrer Entstehung im Zusammenhang mit dem Vietnam-Krieg sowie die gegenwärtige juristische Aufarbeitung und Verurteilung noch lebender Anführer.

Prof. Dr. Jörg Requate: "Steuern wir auf ein "postfaktisches Zeitalter" zu? Zur Frage der Glaubwürdigkeit in den Medien in historischer Perspektive." Am Dienstag, 2. April 2019 um 14.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Wildungen.
„Fake News“, „alternative Fakten“, „Lügenpresse“ – diese Begriffe haben seit einiger Zeit Eingang in die politische Sprache gefunden. Gerechtfertigt oder nicht: die traditionellen Massenmedien sehen sich zunehmend mit einem Glaubwürdigkeits-problem konfrontiert. Stehen wir vor einer Zeitenwende, gar dem Eintritt in ein „postfaktisches Zeitalter“? Doch gab es jemals ein „faktisches“ oder sogar ein „präfaktisches Zeitalter? War früher das Vertrauen in die Medien größer und waren wir früher besser informiert?
In einem historischen Längsschnitt setzt sich der Vortrag mit der Frage auseinander, wie es den Medien überhaupt gelang, Glaubwürdigkeit zu vermitteln und welche Chancen die traditionellen Massenmedien haben, gegen die „gefühlte Wahrheiten“ in den sozialen Medien zu bestehen.

Dr. Justus Lange: "Entstehung einer Ikone. Rembrandts Porträt der Saskia in Kassel." Am Dienstag, 7. Mai 2019 um 14.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Wildungen.
Rembrandt van Rijn und Saskia Uylenburgh heirateten 1634 und wurden eines der berühmtesten Liebespaare der Kunstgeschichte. Er, der aufstrebende junge Künstler, und sie, die schöne und reiche Tochter des Bürgermeisters von Leeuwarden, verlebten gemeinsam die glücklichsten Tage ihres Lebens, geschieden nur durch Saskias tragischen Tod. Ihre Geschichte ist zugleich die Geschichte von Liebe, Heirat und Ehe im Goldenen Zeitalter der Niederlande, von ersten Annäherungsversuchen über prächtige Hochzeiten bis hin zum Testament.
Die Vorstellung von dieser tragisch-schönen Liebe kulminiert in Rembrandts Porträt der Saskia, das sich in der Kasseler Gemäldegalerie Alte Meister befindet. Der Vortrag zeichnet die Entstehung des Gemäldes nach und zeigt auf, wie in der Folge gerade dieses Werk als Meisterwerk von Rembrandts Malerei gesehen wurde. Es erhielt in der emotionalen Aufwertung ikonische Züge.
Der Vortrag steht im Kontext der Ausstellung „Kassel… verliebt in Saskia. Liebe und Ehe in Rembrandts Zeit“, die vom 12. April bis zum 11. August 2019 im Schloss Wilhelmshöhe stattfindet.

Dienstag, 14. Mai 2019, 13.45 Uhr: Exkursion zur Ausstellung ins Wilhelmshöher Schloss: Kassel... verliebt in Saskia. Liebeund Ehe in Rembrandts Zeit.
Wir fahren gemeinsam mit dem Bus nach Kassel und nehmen an einer Führung teil. Start ist in Bad Wildungen um 13:45 Uhr; Voraussichtliche Rückkehr 18:00 Uhr. Abfahrt und Ankunft ist am Bahnhof. Bitte ca. 15 Min vor der Abfahrt vor Ort sein, damit wir pünktlich abfahren können.
Für eine bessere Planung melden sie sich bitte schriftlich an:
Manuel Schmidt, Am Markt 1 • 34537 Bad Wildungen • Tel. (05621) 701 332
oder direkt bei einem der Unitermine vor Ort. Anmeldschluss ist der der 2. April 2019.
Kostenbeitrag 10,- Euro /Person

Herzlich Willkommen in der Gesundheits- und Wohlfühlstadt!

Genießen Sie Ihre Zeit in Bad Wildungen – dem kompetenten Kur- und Gesundheitsstandort mit einer über 600jährigen Kur – Tradition.

Freuen Sie sich auf die märchenhafte Kurstadt mit Europas größtem Kurpark, 20 modernen Reha- und Akutkliniken, heilkräftigen Quellen, attraktivem Stadtbild, märchenhaftem Schneewittchenhaus, breitem Wellness- und Kulturangebot in direkter Nähe zum Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Bad Wildungen ist zu jeder Jahreszeit „natürlich gut“! Ideal für Kur, Kultur, Urlaub, Wellness oder Kurzreise – und natürlich auch zum hier Leben!