Stadt Bad Wildungen

Seitenbereiche

zurück zur Startseite
Youtube

Seiteninhalt

Klaviertage

12. Internationale Klaviertage vom 19. - 21. Februar 2021
Klaviermusik vom Feinsten.
Wandelhalle Bad Wildungen.

Klassik, Romantik, Jazz, Filmmusik – das Festival gibt es seit 2010, und von Anfang an steht es für Klaviermusik auf höchstem Niveau, für beste musikalische Unterhaltung und Konzerte sowie Begegnungen verschiedener Genres und Kunstformen.
Auch für die zwölfte Ausgabe des Festivals ist in der Bad Wildunger Wandelhalle vier Konzerte mit international erfolgreichen Künstlerinnen und Künstlern geplant.

 

Programm 2021

Freitag, 19. Februar um 19:30 Uhr

David Helbock: Playing John Williams
Der bekannte Jazzpianist aus Österreich spielt Bearbeitungen der Filmmusiken von John Williams.

Der Jazzpianist aus Österreich spielt Bearbeitungen der Filmmusiken von John Williams. Helbock ist nicht nur ein hervorragender Pianist, sondern auch ein eigenwilliger Denker, dessen Projekte sich nicht nur durch außerordentliche Fingerfertigkeit, sondern auch jede Menge Hirnschmalz auszeichnen. Im Alter von sechs Jahren begann er Klavier zu spielen.

Er hat ein klassisches Konzert-Diplom mit Auszeichnung abgeschlossen und dann bei seinem Mentor Peter Madsen in New York modernes Jazz-Piano gelernt. Seit Beginn seiner Musikerlaufbahn ist er außerdem als Komponist aktiv. Zweimal war er bisher Preisträger beim weltweit größten Jazz-PianoWettbewerb des Jazzfestivals Montreux. David Helbock ist längst auf dem internationalen Parkett angekommen.

In seinem Piano-Soloprogramm wagt er einen neuen Blick auf die ikonischen Filmmusiken des amerikanischen Komponisten John Williams, der für so unterschiedliche Filme wie „Harry Potter“, „Star Wars“ oder „Schindlers Liste“ komponiert hat.


 

Samstag, 20. Februar um 19:30 Uhr

Maria Ollikainen Klaviertrio: Franz Schubert Klaviertrios
Maria Ollikainen: Klavier
Maximilian Junghanns: Geige
Valentin Scharff: Violoncello
Auf dem Programm stehen die beiden Klaviertrios von Franz Schubert

Die preisgekrönte Pianistin Maria Ollikainen hat mit dem Geiger Maximilian Junghanns (Konzertmeister beim hr Sinfonieorchester) sowie dem Cellisten Valentin Scharff (Erster Cellist beim hr Sinfonieorchester) ein hochkarätig besetztes Klaviertrio zusammengestellt.
Maria Ollikainen kommt aus Finnland. Nach dem Abitur besuchte sie die Musikhochschulen in Karlsruhe und Weimar und studierte Klavierkammermusik und Klavier Solo bei Sir Andras Schiff und Boris Pergamenschikov.  Seit 2016 ist sie Korrepetitorin und Kammermusikdozentin der Paul Hindemith Orchester-Akademie der Oper Frankfurt. Seit 2015 bestreitet Maria Ollikainen als Pianistin die Konzertreihe „Kulturlunch“ des Hessischen Rundfunks. Als Solistin und Kammermusikern tritt sie jeden Monat  im HR-Sendesaal live auf.
Mit dem anspruchsvollen Programm, das die beiden Klaviertrios von Franz Schubert in B-Dur und in Es-Dur präsentiert, erfüllen sich die drei Musiker ein Herzensprojekt...


 

Sonntag, 21. Februar, 11.30 Uhr: Matineekonzert

Sonntag, 21. Februar, 15.30 Uhr:

Jan Luley „Southern Nights“  Klavierkonzert und Lesung
Pianomusik, Geschichten und Anekdoten rund um New Orleans und die Entstehungszeit des Jazz.

Jan Luley, langjähriger Pianist der Barrelhouse Jazzband ist hierzulande einer der versiertesten und gefragtesten Pianisten im Bereich Blues, Blues und New Orleans Piano. Er ist ein großer Kenner der Geburtsstadt des Jazz und würzt seinen musikalischen Vortrag mit literarischen Texten und Anekdoten aus New Orleans.
Jan Luley, der seit 1996 unzählige Male in New Orleans war und dort eng mit der Musikszene verbunden ist, türmt die abenteuerlichsten Rhythmen aus dem alten New Orleans Jazz aufeinander. In seinem Konzertprogramm „Southern Nights“ lässt Luley das Publikum an „seinem“ New Orleans teilhaben. Er schwärmt von der kreolischen Küche und erzählt allgegenwärtigen Second-Line-Rhythmus und warum der Mittelstreifen der Straßen in New Orleans „neutral ground“ genannt wird.


Eintritt

Einzelpreise: 22,00 € pro Konzert, mit Gästekarte 20,00 € pro Konzert
 

Herzlich Willkommen in der Gesundheits- und Wohlfühlstadt!

Freuen Sie sich auf die märchenhafte Kurstadt mit Europas größtem Kurpark, 20 modernen Reha- und Akutkliniken, heilkräftigen Quellen, attraktivem Stadtbild, märchenhaftem Schneewittchenhaus, breitem Wellness- und Kulturangebot in direkter Nähe zum Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Bad Wildungen ist zu jeder Jahreszeit „natürlich gut“! Ideal für Kur, Kultur, Urlaub, Wellness oder Kurzreise – und natürlich auch zum hier Leben!